sport:werk – coaching, das bewegt


Beispiel 2: Klettern für Kids, Mädchen und Jungen

Die Situation: Niklas hasst Sport. Fußball liegt ihm nicht, in der Schule lacht man über ihn, weil er weder weit werfen noch springen kann. Dabei ist er gern aktiv, will sich aber nicht blamieren.

Der Gewinn im Coaching: Mehr Selbstbewusstsein durch Körperbeherrschung. Größere Unabhängigkeit von der Bewertung anderer.

Das Ergebnis: Eine Körpererfahrung, die außerdem Kraft und Koordination steigert.

Der Weg: Klettercamps an Wochenenden oder individuelles Coaching (auch in anderen Sportarten und Bewegungsrahmen).

Mehr Informationen unter www.meinsportwerk.de